Montag, 1. April 2013

Schnaps, Freunde und 120km

Ostern ist mal wieder fast vorbei und Erholung ist angesagt. Warum? Hm, vielleicht fange ich lieber am Mittwoch an...

Bevor das Oster-Einkaufschaos ausbricht wollte ich schon ein paar Sachen einkaufen, vorallem ging es mir um die Getränke für die Osterrallye am Sonntag.
Bei jedem Einkauf im ortsansässigen Marktkauf bleibe ich an einem Aufguss-Schnaps Aufsteller stehen, habe bisher aber keinen gekauft, nun bot sich aber die Gelegenheit. Gesagt getan, die  Flasche landete im Einkaufskorb.


Für 9,99€ erhält man den Ansatz von Salz & Zuckerland, in diesem Fall Caribbean-Coconut-Dream


Enthalten sind: "Zucker( 90,6% im Ansatz), Kandis, Glukosesirup, Kokos-Raspel, Wacholderbeeren, echte Vanille-Schote, Rum-Aroma, Kokos Aroma Inhalt: mind. 250g / 0,75 Liter Flasche" Quelle 
 Besonders schön: es ist tatsächlich eine echte Vanille Schote und nicht nur Aroma.

Neben den Bonbons der Manufaktur sind auch die Wacholderbeeren sowie die Kokosraspeln zu sehen.

Da ich noch eine Flasche Korn von Strothmann hatte, musste ich nicht noch zusätzlich einen klaren Schnaps kaufen. Man kann also quasi von einem 2,99€ billig Korn bis zu den hochpreisigen Vodka Sorten jeden erdenklichen "Klaren" nehmen.


Also auf geht's, die Anleitung stand natürlich auf der Flasche, als erstes ging es daran die Stoffhülle zu entfernen, sie ist mit einem einfachen Geschenkpapier und einem Gummiband gesichert. 


Leider ist um den Korken auch ein Tesa-Filmstreifen angebracht, der sich mit Fusseln vom Tuch vollgeflust hat. Sieht leider nicht so schön aus, ist aber schnell entfernbar. 


Weiter geht's, Strothmann her und ab dafür, wer will kann einen Trichter nehmen, ich habe es aber auch ohne geschafft.




Nun heißt es gut schütteln und Geduld üben... nicht meine Stärke.

Die Flasche stand bei mir im Badezimmer, da es hier am hellsten und am wärmsten ist.
Nach 2 Tage habe ich den Schnaps das erste Mal probiert und war positiv überrascht. Allerdings war mir persönlich der Kokosgeschmack nicht dominant genug, weshalb ich nochmal 8 Esslöffeln Kokosraspeln hinzugefügt habe.

Sonntag morgen konnte ich dann die festen Inhaltsstoffe herausfiltern, zurück bliebt eine leicht braune mit vielen Vanille-Partikeln durchzogene Flüssigkeit.

Wir haben den Schnaps dann morgen vor der Rallye getrunken und er war in nicht ganz 10 Minuten leer. Er schmeckt wirklich sensationell gut. Ein bisschen wie ein Pina Colada ohne Sahne. Den puren Korn schmeckt man gar nicht mehr heraus (Teufelszeug ☻). Selbst Freunde, die keine Kokos-Liebhaber sind, haben ein dickes Lob ausgesprochen.


Wer also Lust auf einen zugegeben nicht ganz billigen Schnaps hat, den man dafür selber macht, sollte sich unbedingt eine Flasche schnappen.

Hier nochmal ein bisschen was über den Hersteller:

Ostwestfälische Handarbeit 
Kleine historische Maschinen, zwischen 60 und 100 Jahre alt, werden in unserer Produktion zur Karamellherstellung eingesetzt. Die Maschinen selbst sind Kleinode handwerklicher Maschinenbaukunst. Das Salz und Zuckerland – Team stellt alle Produkte auf traditionelle Weise und in Handarbeit her.

Wochenendausflug in das Salz und Zuckerland
Anschaulich, lustig und kindgerecht wird das Bonbon- und Lutschermachen von uns erklärt und gezeigt. Danach dürfen sich unsere Kleinen und Großen Gäste mit viel Spaß ihre Lutscher selber fertigen! Das macht nicht nur Kindern Freude. Wir bereiten Ihnen und Ihren Kindern eine lustige, vergnügliche aber auch lehrreiche Zeit! Hier kann sich jeder spontan anschließen, um seine eigenen Lutscher herzustellen. Preise hängen von der Größe und der Anzahl der Lutscher ab.
 Das Restaurant Brunnenmeisterhaus
Was gibt es schöneres als nach einem erholsamen nachmittägliche Spaziergang in nettem Ambiente einzukehren und es sich gut gehen zu lassen? Aufwändig und liebevoll renoviert befindet sich das Brunnenmeisterhaus, das älteste Gebäude der Stadt, inmitten des großzügigen Sielparks, der neben kleinen Seen und wilden Pfaden auch ein gut erhaltenes Gradierwerk beherbergt. Unser liebevoll arrangiertes Interieur transportiert Sie auf Anhieb in eine andere Welt und lässt Sie den alltägliche Stress vergessen.
genießen Sie internationale Küche sowie ausgewählte ostwestfälische Spezialitäten in traumhafter Atmosphäre! Werden Sie Teil der Geschichte Bad Oeynhausens und schlemmen Sie sich in historischen Gebäuden durch unsere kulinarischen Feinheiten. Als Spezialist für Gruppenreisen bietet unser Haus Ihnen Platz für bis zu 100 Personen. Eine große Auswahl selbstgemachter Torten wird Sie ebenso überzeugen, wie das üppige Frühstücksbuffet. Quelle


Der Online-Shop ist auch ausdrücklich zu empfehlen. Momentan gibt es 15 verschiedene Ansatzschnäpse und zahlreiche Bonbons, aber auch Dips, Salze und Wellnessprodukte. Auch kann man Schokoladen, Senf, Lakritz und gebrannte Nüsse/Kerne bestellen. Am interessantesten finde ich aber die selbstgestaltbaren Lollies, die man sich ab 9,99€ aufwärts zusammenstellen kann.  

Also Leute, unterstützt dieses tolle deutsche Unternehmen und lasst euch mit den unterschiedlichen Produkten verwöhnen. =)



Sonntag, 31. März 2013.

Am Ostersonntag findet bei uns immer die sogenannte Osterrallye statt. Ausgerichtet wird sie von Siegerteam des letzten Jahres. In diesem Jahr nahmen ca. 50 Teams aus dem Umkreis teil, die Gruppengröße liegt meist irgendwo zwischen 5 und 15 Leuten, die in einem Auto oder Bus bestimmte Stationen ansteuern und dort sowie unterwegs Aufgaben meistern. Auch muss für Punkte in einigen Kneipen ein Schnaps getrunken werden. Kurzum es geht darum betrunken lustige, knifflige oder sportliche Aufgaben zu meistern. Dieses Jahr ging es von Strohballen durch einen Parcours schieben(nachdem 1 Teammitglied ein warmes Bier und eine Bifi gegessen hat, ein weiterer ein großes Glas Roten und der dritte ein Glas arschkalte Cola und Mentos verzehrt hat) über Gewürze und Kräuter erschnüffeln bis hin zu Gedichten ihrem Autor und ihrem Titel zu ordnen. Es ist eigentlich immer für jeden irgendetwas dabei.
Unterwegs geht es dann darum mitgegebene Bilder auf der Strecke zu finden oder an Museen und Gedenkstrecken bestimmte Informationen über den Ort zu beschaffen. 
Es gibt immer 2 Touren, die man Abfahren muss wobei die Gesamtstrecke dieses Jahr bei 120km lag. Um teilzunehmen muss man 25€ zahlen, kann dafür aber am Abend auf der Party frei trinken, was doch alle sehr gerne in Anspruch nehmen.

Es hat auch dieses Jahr wieder unglaublichen Spaß gemacht und wir sind 18. geworden. Dafür, dass wir auf Grund alkoholindizierter Umstände nach knapp 2 Stunden nur noch zu viert und nicht mehr zu 7. waren ist das eine  zufriedenstellende Leistung.

Kommentare:

  1. jap das kist otterndorf, ein großteil meiner familie lebt da und mein Vater kommt da her :)

    AntwortenLöschen
  2. hey, ich bin grad beim stöbern auf deinen blog gestoßen und finde ihn ganz schön - werde dir folgen :o) vielleicht gefällt dir meiner ja auch: http://schroederonika.blogspot.de LG, schödie

    AntwortenLöschen